Die Binde trägt Justitia am AG Worms, wann sie will!

Wenn Justitia am AG Worms nichts sieht, heißt das nicht unbedingt, dass sie unparteiisch ist. Es bedeutet nur, dass sie bei Willkür nicht mehr hinsieht!

Am Amtsgericht Worms braucht Justitia einen Blindenhund um den Rechtsweg zu finden!

Am Amtsgericht Worms braucht Justitia einen Blindenhund um den Rechtsweg zu finden!

Die Binde trägt Justitia am AG Worms, wann sie will!

Die Geschichte am Amtsgericht Worms, Landgericht Mainz, Oberlandesgericht Koblenz ist nicht nur eine Geschichte über korrupte Richter, sondern auch eine Geschichte über korrupte Staatsanwälte bei der Staatsanwaltschaft Mainz, Staatsanwaltschaft Koblenz und von einem korrupten Rechtssystem in Rheinland-Pfalz, dass von der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz geschützt wird.

Die Geschichte enthält eine bittere Ironie. Die deutsche Politik empört sich über die Verletzung internationalen Rechts der Menschenrechte und hat doch selbst eine empörende Menschenrechtsbilanz im eigenen Land. Das ist Folge eines Verfalls von Anstand und Recht gerade in dem „So genannten Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland“. Völkerrecht, Demokratie und Menschenrechte sind nicht nur in vielen Staaten der Welt auf den Rückzug, sondern auch in Deutschland.

Gerade in der Justiz von Rheinland-Pfalz, bestärken sich täglich Richter und Staatsanwälte dieser Unrechtsjustiz mit ihrer Verachtung für die demokratischen Spielregeln. Wer macht sich in Deutschland noch zu einem Anwalt der Menschenrechte in einen Strafprozess auf deutschen Boden?
Nach den Schrecken des „Weltkrieg“ und des „Holocaust“ sind wir wieder an den Punkt angelangt, wo damit begonnen wird, die Rechte jedes einzelnen Bundesbürgers einzuschränken! Wie das geändert hat, wissen wir nur zu gut!

Sehen wir auch die Folgen, einer verfehlten der Politik auf deutschen Boden, die inzwischen dazu führt, dass wir langsam aber sicher zu UNstaatlichkeit und Willkür, nicht nur, aber inzwischen auch in der Justiz zurückfinden? Meinungs- und Pressefreiheit sind keine Selbstverständlichkeit mehr, weltweit und erst Recht in Deutschland sind Menschenrechte bedroht!

In Deutschland werden zwar keine Journalisten oder Kritiker dieses Systems ermordet! Doch wer weis wie lange dieser Zustand noch so anhält? Die Menschenrechte, die auch in Deutschland gelten, sind gefährdeter denn je! Die Errungenschaften für die Millionen Menschen sterben mussten, werden jetzt langsam aber sicher nicht nur von einer unsozialen und Menschenverachtenden rheinland-pfälzischen SPD Landesregierung von Malu Dreyer, sondern insgesamt von Politik und Justiz in der Bundesrepublik Deutschland, mit Füßen getreten!

Es bedarf keine Todesurteile auf deutschen Boden um aufzuzeigen, wie willkürlich unsere Justiz geworden ist, wie mit Drohungen und Einschüchterung versucht wird, jedes Recht auf freie Meinungsäußerung, mundtot zu machen.

Was an deutschen Gerichten abgeht, ist niederträchtiger, als es sich Roland Freisler hätte in seinem kranken Hirn, je ausdenken können. Ein niederträchtiges Beispiel von Rechtsbeugung und Willkür zeichnet sich am Amtsgericht Worms durch die zuständige Richterin Lattrell ab!
Jedes mögliche Recht wird durch diese perverse Richterin gebeugt, unrechtmäßig unter Umgehung des Nachbarschaftsrechts von Rheinland-Pfalz wegen übler Nachrede oder Beleidigung unrechtmäßig angeklagt. Die „Vergehen eines Angeklagten“: Er wagt es, die korrupte Richterin selbst und ihren korrupten Richter Bergmann öffentlich für ihr Fehlverhalten zu kritisieren.

Wie konnte es passieren, dass die Justitia mit ihrer Augenbinde, von der Öffentlichkeit verhöhnt und verspottet wird? Liegt es daran, dass Justitia die Binde trägt, wann sie will? In deutscher Tradition legt Justitia die Binde besonders gerne an, wenn es um Fehlverhalten von korrupten Richtern am Amtsgericht Worms, Landgericht Mainz, Sozialgericht Mainz sowie um Staatsanwälte bei der Staatsanwaltschaft Mainz, Staatsanwaltschaft Koblenz und der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz geht.

Unter Missachtung aller Gesetze und vorhandenen Urteile, macht die Vorsitzende Richterin Lattrell am Amtsgericht Worms persönlich Jagt auf ihren Kritiker und behauptet „Die personalisierte Kritik des Angeklagten an ihr und ihren korrupten Richtern, sei unberechtigt.“ So kann nur eine Richterin reden, die Macht in den Händen, dass leben eines Angeklagten zu vernichten, wie es schon Richter Roland Freisler gemacht hat!

Nur wie lange noch?

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben